7. Forschungspreis 2010

 

Preisträger_innen und prämierte Arbeiten:

  • Dr. Christian Müller-Götzmann: Artifizielle Reproduktion und gleichgeschlechtliche Elternschaft – Eine arztrechtliche Untersuchung
  • DI Michael Schaub: Dokumentarfilm „Wer ist Familie?“
  • Martin Wiedmer: „Das sieht man ihnen ja gar nicht an!“ Einstellungsveränderungen gegenüber Schwulen und Lesben auf Grund einer schulbasierten Intervention
  • Dipl.-Soz.in Elisa Marchese: Gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland. Eine explorative Studie
  • Dr. in Francesca Falk: Grenzverwischer. „Jud Süss“ und „Das Dritte Geschlecht“. Verschränkte Diskurse von Ausgrenzung
  • Brigitte Sdun: Die Lebenslage älterer und pflegebedürftiger Lesben und Schwuler
  • Mag. Dr. Thomas Köllen: Über den Umgang von Lesben und Schwulen mit der eigenen Homosexualität am Arbeitsplatz. Der Zusammenhang von Diversity Management und arbeitsplatzbezogenen Selbstentwürfen

 

Kennzahlen:

  • Anzahl Einreichungen: 29
  • Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats: 32

 

Hauptsponsor_innen:

 

Sachsponsor/innen:

 

Sprecherin des Wiss. Beirats: 

  • o.Univ.Prof.in Dr.in Edeltraud Hanappi-Egger, Wirtschaftsuniversität Wien

 

Ort der Verleihung: 

 

Preisgeld gesamt: EUR 8.500,-

Die Unterstützer_innen des Forschungspreises 2018

2019-11-11T16:48:00+01:00